Auf einen Blick

Suche

Glaube

Segenswunsch

Keltisches Gebet

Als meine Zeit gekommen war

und Feuer meinen Leib verzehrt hatte,

nahmst du meine Asche

und verstreutest sie dort,

wo du Erde und Wasser fühlen konntest

und wo der Wind rauschte,

auf dass ich heil wurde.

 

Du nahmst mit dir Erinnerungen,

im Feuer brennend,

frisch wie die Luft,

brausend wie die See,

still wie die Erde.

Und das ist

meine Auferstehung.

 

(In Anlehnung an ein Gebet von Joy Mead aus „Irisches Gebetbuch“, 2. Auflage, München: adeo Verlag, 2012.)